Vom Hufschmied zum Kunstschmied


Ein Handwerksbetrieb mit über 100 Jahren an Erfahrung muss natürlich auch in der heutigen Zeit in der Lage sein, geschmiedete Produkte in traditioneller Weise zu produzieren.


Wir sind stolz darauf, dass wir keine vorgefertigten Teile verwenden müssen. Unsere Produkte werden ausschließlich in der eigenen Werkstätte bearbeitet und gefertigt.


Wir bieten traditionelle Schmiedekunst im zeitgemäßen Design.

 

Die Schmiede Lackner wurde 1884 als Hufschmiede gegründet. Damals gab es auch noch in jedem Dorf mehrere Schmieden. Ende der 50er Jahre wurde der klassische Hufschmiedbetrieb in einen "normalen" Schmiedbetrieb umorientiert. Durch die Modernisierung der Landwirtschaft musste man sich etwas einfallen lassen, um weiterhin bestehen zu können. Es wurde ein Miststreuer mit einem Mopedmotor kombiniert; Jauchenfässer zusammengeschmiedet und sogar Gartenmöbel gebaut.


In den 60er und Anfang 70er Jahren nahm der Tourismus im Mölltal zu und dadurch wurde der Kunstschmied immer populärer.

Die Entwicklung vom Schmied zum Metallgestalter hat sich in den 80er Jahren herauskristallisiert. Heute ist der Familienbetrieb eine Kombination aus Schlosserei und Schmiede.

 

 



COLD WATER CHALLENGE 2014


Flyer